Positive Leadership needs Positive Self-Leadership. Potenzialfokussierte (Selbst-)Führung aus Sicht der Positiven Psychologie

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Freitag, 11. Dezember 2020

Über die PERMA-Kultur in der Wirtschaft. 5 Schlüssel für krisenfeste und lernende Organisationen der Zukunft.

In der Pflanzenwelt wird PERMAkultur mit nachhaltiger Landwirtschaft und Gartenbau assoziiert. In der Positiven Psychologie sprechen wir vom Flourishing, (vom Aufblühen). In der PERMAkultur geht es hier wie da nicht nur um „ein bisschen aufblühen“ oder etwas „möglichst effizient zum Blühen zu bringen, um die Ernte zu maximieren.“ Es geht um einen ganzheitlichen Ansatz, der auf wissenschaftlichen, evidenzbasierten Erkenntnissen aufbaut, und gänzlich auf „esoterischen Hokuspokus“ verzichtet. Im Impulsvortrag werden die fünf PERMA-Faktoren vorgestellt und mit aktuellen Forschungsergebnissen untermalt. Der Transfer in den Alltag sollte auch nicht zu kurz kommen, und es gibt ein paar Übungen zum Weiterdenken und Ausprobieren.

Gerne dürfen die Interviews auch in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Gottfried Epp

Gottfried Epp

AOW-Psychologe und Personalentwickler

Abstract:

Positive Leadership needs Positive Self-Leadership. Potenzialfokussierte (Selbst-)Führung aus Sicht der Positiven Psychologie.

Während beim Self-Leadership Beeinflussung von inneren (gedanklichen) Prozessen einer Person (=ich selbst) im Mittelpunkt steht, fokussiert sich Leadership auf die äußere Beeinflussung von anderen Personen konzentriert. Leadership ist demnach die effektive Fremdbeeinflussung: „Yes we can!“, und lässt sich am besten mit Führungsarbeit bzw. Verantwortungübernehmen übersetzen. Self-Leadership bezeichnet man deshalb als effektive Selbstbeeinflussung: „Yes I can!“ Oftmals wird der Begriff Selbstführung synonym verwendet. Das vorangestellte „Positive“ weist auf die Grundlage hin: Die Positive Psychologie. Das Motto „Schwächen managen, Stärken stärken!“ ist die potenzialfokussierte Annahme, und betont die Fokussierung auf besondere Talente und Begabungen. Im Impulsvortrag wird speziell auf das Positive Self-Leadership eingegangen, und konkrete Übungen zur Umsetzung vorgestellt.

Über  Gottfried Epp

Mag. Gottfried Epp ist AOW-Psychologe und Personalentwickler. Als systemischer Coach unterstützt er Teams, Personen und Organisationen ihre Potentiale zu entfalten. Seine Stärke liegt in der Verknüpfung von psychologischem Fachwissen und systemischen Prozessmodellen. Einen zentralen Stellenwert haben dabei die Positive Psychologie (PERMA, Charakterstärken) und das Systemdenken im Sinne des MIT (5. Disziplin, Theorie U). Er ist Preisträger des ersten LENA-Awards für innovative Lernkonzepte: „Positive Leadership erlebbar machen!“ Psychische und physische Gesundheit sowie ein erfülltes Sinnerleben bilden für ihn die Grundlage für eudaimonisches Wohlbefinden und Glückserleben. Dies wiederum ist der ideale Nährboden für Kreativität, Innovation und Potenzialentfaltung: „Glückliche Menschen sind erfolgreicher – nicht umgekehrt!“

epp@eudaimonic.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

eins × 2 =